aktuell

Gemeinsam mit der Grupa Coincidentia, Stefan Wenzel und unserer Regisseurin Christiane Zanger freuen wir uns über eine Auszeichnung unserer Produktion Krabat! Die U16 Theaterjury beim Festival Augenauf in Winterthur / CH zeichnete Krabat als beste Produktion des Festivals aus. Wir danken sehr herzlich und sind froh über einen so schönen Start nach langer Spielpause!

Die Zahlen sinken, die Temperaturen steigen und es gibt Hoffnung für Live-Theater!
Zunächst dürfen wir im Mai gleich zwei Mal in die Schweiz reisen und zeigen
am 19. und 20.05. Krabat beim Festival augenauf! in Winterthur
vom 27. bis 31.05. Der Hobbit im Theater Stadelhofen Zürich.

Vom 3. bis 6. Juni plant der Westflügel Leipzig hoffnungsvoll den bereits zwei Mal verschobenen Showcase!
In diesem Rahmen soll endlich die Premiere unserer Kooperation mit Christoph Bochdansky und die Cie. Off Verticality! stattfinden: Der Reigen, 3. Juni. Am 5. Juni folgt eine weitere Premiere mit Micro. Und am 6.6. dann die Special Version von Songs for Alice.

Und dann geht es in die Endproben zu einem Projekt, das uns die gesamte Corona-Zeit über beschäftigt hat: Am 1. Juli ist die Premiere unserer Neuinszenierung Die Blumen des Bösen im Westflügel Leipzig geplant. Dramaturgie, Co-Regie: Antonia Christl, Regie: Hendrik Mannes. Weitere Spieltermine hier.

Sessions mit Emily und Jean-Henri

Für das figuren.theater.festival Zäsur in Erlangen, Fürth und Nürnberg arbeiten wir an einer Reihe von Kurzstücken für sehr kleines Publikum mit Live-Musik und Figuren. Anregung für Bau und Spiel der Figuren sind die Arbeiten des Insektenforschers Jean-Henri Fabre (1823-1915), verschiedenste Spieltechniken evozieren einen Mikrokosmos von Insekten, der skurril, sinnbildhaft oder auch als autarke Parallelwelt begriffen werden kann.  Die musikalische Ebene (Gesang, Geige, elektronische Effekte, Sequencer) vertont eine Auswahl von Gedichten Emily Dickinsons (1830-1886), die zugleich von Intimität und Einsamkeit sowie einer großen Naturverbundenheit erzählen.

Figurenspiel und -bau: Michael Vogel, Live-Musik: Charlotte Wilde
Künstlerische Beratung: Joachim Fleischer, Musikalische Beratung: Johannes Frisch
Eine Koproduktion mit dem 22. internationalen figuren.theater.festival erlangen, nürnberg, fürth

Die Premiere ist geplant im Westflügel Leipzig im Rahmen des Showcase am 5. Juni.
Spieltermine im Kulturforum Fürth sind verschoben auf den 23. bis 26. September (22. internationales figuren.theater.festival)

Vorab-Sound auf soundcloud

Ein Beitrag der Reihe Mikrokosmos - Die Kulturreportage, von Manuel Waltz:

Figurentheater in Leipzig

Über unsere Neuproduktion und ausgefallene Premiere vom Reigen, über den Westflügel Leipzig und die Stream-Premiere "The Fatal Marksman" unserer Kolleg*innen Lehmann + Wenzel.

fiel aus, fällt, so steht zu befürchten, weiter aus.

Gemeinsam mit Christoph Bochdansky (Wien), Stefan Wenzel (Leipzig) und der Cie. Off Verticality und der Choreografin Rose Breuss (Linz) entstand - trotz Corona-Chaos - 2020 unsere Neuinszenierung "Der Reigen. Ein überaus schönes Lied vom Tod". Vier mögliche Premierentermine mussten seit November abgesagt werden. Weitere Termine sind nun für den 25.02.2021 oder den 15.04.2021 geplant (im Westflügel Leipzig). Für die Durststrecke bis dahin (oder darüberhinaus...) gibt es jetzt diese Dokumentation von Thilo Neubacher, der Proben und interne Premiere im November 2020 begleitet hat. Vielen herzlichen Dank, Thilo!

 

Der Reigen (fällt aus) from Thilo Neubacher on Vimeo.

Zum Jahresbeginn schließen wir uns dem Offenen Brief an Minister Peter Altmaier des Westflügel Leipzig an.

Minister Peter Altmaier hat Ende vergangenen Jahres in seinem viel beachteten Interview mit der BILD-Zeitung das Einkaufen zur "patriotischen Aufgabe" für uns Bürger erklärt. Diese Äußerung betrachten wir nur als die Spitze des Eisbergs, der für die grundsätzliche (Nicht-)Einstellung vieler Politiker zu Kunst und Kultur steht. Das internationale Figurentheaterzentrum Westflügel Leipzig möchte Altmeiers These in einem Offenen Brief eine andere Sicht auf die momentanen und grundsätzlichen Bedürfnisse der Menschen in einer demokratischen Gesellschaft entgegensetzen und zu einer anderen Corona-Politik aufrufen.

Offener Brief als PDF

Nach 150 Aufführungen in 10 Jahren, in Polen, Deutschland, Österreich, Dänemark, Frankreich und Japan, und 10 ausgefallenen Aufführungen 2020, gibt es nun endlich Aufnahmen der Songs aus Krabat von Charlotte Wilde mit Texten von Christina Rosetti. Viel Spaß beim Hören auf https://soundcloud.com/wildevogel.

24h Chat Room, Livestream und Open Mic!

Wie du in den Westflügel hineinrufst, so schallt es heraus...
Unter www.westfluegel.de oder https://youtu.be/POeBnVYZYE0 kann man den kulturellen Leerstand 24 Stunden täglich beobachten und per Telefon akustisch füllen. Die Telefonnummern in den Westflügelsaal mit Latenz und Echo:
+49 178 6111 429 oder +49 178 6111 087
Werden beide Nummern gewählt, ist eine Unterhaltung im Livestream möglich...

Eine Installation von Michael Vogel and Martin Jehnichen (streamio.de)

Dieser Satz stammt von Helen Keller, einer blinden und gehörlosen Autorin (1880-1968). Geschrieben in einem Brief an das New York Symphony Orchestra, deren Konzert-Übertragung von Beethovens 9. Sinfonie sie am Radio mit der Hand auf der Membran fühlte (nachzulesen hier).

Was Helen Keller beschreibt, ist eine Kunst-Berührung, die durch die Schließung der Kultur-Orte derzeit nur noch sehr eingeschränkt möglich ist. Warum diese Berührung so wichtig ist und was fehlt, wenn sie nicht mehr mit anderen Menschen erlebt werden kann, darum geht es bei der Aktion Kunsterlebnis der Allianz internationaler Produktionszentren für Figurentheater. Nicht aus Nostalgie, sondern um der Relevanz von Kunst und Kultur näher zu kommen, werden vom 1. Dezember an täglich neue persönliche Kunsterlebnisse von Künstler*innen, Mitarbeiter*innen und Zuschauer*innen veröffentlicht, die das Herz beinahe still stehen ließen, oder die es zum Rasen brachten, die enthoben, verbanden, bewegten oder erregten. Erleuchtungen und Offenbarungen!

https://kunsterlebnis.art/

Nachdem gemeinsame Proben im Mai pandemiebedingt entfallen mussten, konnte unsere Neuproduktion Der Reigen. Ein überaus schönes Lied vom Tod im September/ Oktober endlich in voller Besetzung geprobt werden: die Choreografin Rose Breuss mit ihrer Cie. Off Verticality aus Linz sowie der Figurenspieler Christoph Bochdansky aus Wien reisten an zur gemeinsamen Arbeit mit Stefan Wenzel, Wilde & Vogel. Vor Beginn der Endproben nun erneute Theaterschließung! Die ersten 8 Aufführungen in Leipzig und Stuttgart fallen aus. Über Ersatztermine und möglicherweise digitale Einblicke informieren wir baldmöglichst. Hier vorab Infos zur Inszenierung sowie erste Fotos.

Vom 25. Juni bis 12. Juli öffnet der Westflügel Leipzig seine Pforten für The Temple - Eine begehbare Installation. Mit dabei u.a. die KollegInnen Jan Jedenak, Li Kemme, Lehmann und Wenzel, Franziska Merkel sowie Tim Spooner.
Von Wilde & Vogel ist folgendes live und als Livestream zu sehen und hören:

21.06. Konzert-Prolog: Protect Laika (Stefan Wenzel, Charlotte Wilde)
28.06. Konzert: Der Hobbit virtuell (Charlotte Wilde)
04.07. Konzert: Frankenstein - Der Soundtrack (Johannes Frisch, Charlotte Wilde)

Im Installationsrundgang ist eine Arbeit von Michael Vogel zu sehen.

Infos, Tickets und Livestream-Links auf Westflügel Leipzig.

Nach drei Monaten Corona-Shutdown die ersten Aufführungen mit Publikum: Maria auf dem Seil. Für alle ab 8 Jahren, nach dem Roman von Lygia Bojunga Nunes, mit Ines Müller-Braunschweig, unter der Regie von Christiane Zanger.

12., 13. und 14. Juni 20 im Westflügel Leipzig.
Wegen der geltenden Hygienebestimmungen ist die Platzzahl begrenzt, bitte unbedingt reservieren.

Obwohl ohne Live Publikum gibt es doch einen Live Mitschnitt unserer Aufführung der Songs for Alice Special Edition Ende April im Westflügel! Ab sofort zum anhören auf https://soundcloud.com/wildevogel

About ticks, SARS-CoV-2 & an asymmetric war against culture

Livestream in Englischer Sprache: Samstag, 9. Mai, 20 Uhr / www.westfluegel.de / #westfluegelstream

Was bedeutet es in der heutigen Zeit, frei zu denken, frei zu arbeiten, frei Theater zu machen? Das war der Ausgangspunkt des ganzjährigen Projekts Biotopia der Grupa Coincidentia aus Białystok und den Ensembles Wilde & Vogel und Lehmann und Wenzel aus Leipzig im Jahr 2018, aus dem 2019 schließlich die wild zwischen WK2 und Gurkengläsern, Judenfriedhöfen und obsessiven sexuellen Fantasien mäandernde Dokumentation Kukułka wurde, so grandios wie überfordernd (Premiere: 21.06.2019).

Virusbedingt drohte das Projekt bereits in seinen Anfängen zu scheitern (Zecke!), virusbedingt werden die für Mai 2020 geplanten Aufführungen einschließlich der Festivalteilnahme beim Off Europa nicht stattfinden (SARS-CoV 2). Was wie eine asymmetrische Kriegsführung gegen praktizierte Kreativität erscheint, kann aber auch auf dem Hintergrund eines anderen asymmetrischen Konflikts gesehen werden: den politischen Bedingungen freier Theaterarbeit – in Polen wie Deutschland.

Diese Themen zu einem moderierten Gespräch verknüpfend, überträgt der Westflügel Leipzig mit Beteiligten der oben genannten ProjekteBiotopia undKukułkadie Diskussion per Livestream ins Internet. Über Chats hat das Publikum des Livestreams die Gelegenheit zu kommentieren und zu intervenieren.

Wieder und weiterhin bitten wir um Unterstützung durch den Kauf von Tickets für ausfallende Aufführungen (www.westfluegel.de oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Spenden an den Westflügel sind ebenfalls sehr willkommen und hilfreich: Betterplace Spende Westflügel.

 

Bedauerlicher Weise können wir auch zu unseren Aufführungen von Songs for Alice - Special Edition Ende April kein Publikum in den Leipziger Westflügel einladen! Durch die technischen Möglichkeiten von Streamio Leipzig und die finanzielle Unterstützung des Studio Gold Leipzig wird es aber erneut einen Live-Stream geben. Herzliche Einladung!

Songs for Alice Live-Stream am 25. April um 21h auf www.westfluegel.de / #westfluegelstream

Wieder und weiterhin bitten wir um Unterstützung durch den Kauf von Tickets für ausfallende Aufführungen (www.westfluegel.de oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Spenden an den Westflügel sind ebenfalls sehr willkommen und hilfreich: Betterplace Spende Westflügel.

 

Im Bewusstsein, dass die Corona-Krise viele Mitmenschen sehr hart trifft und wir nicht die einzigen sind, an denen die staatlichen Hilfen bislang vorbeigehen, haben wir gemeinsam mit Samira und Stefan Wenzel (Lehmann und Wenzel) einen Text verfasst um zu erläutern, woran es mangelt und wo wir Unterstützungsmöglichkeiten für freischaffende darstellende KünstlerInnen sehen.

Statement (PDF-Datei)

Um den Kontakt zu Euch und Ihnen, unserem Publikum, nicht zu verlieren, überbrücken wir die zuschauerfreie Zeit mit einem weiteren Live-Stream und laden herzlich ein zum Schauen und Hören:

Konzertsession Protect Laika (Stefan Wenzel, Charlotte Wilde) Ostersamstag 22h: www.westfluegel.de
#
westfluegelstream / Dank an Marc Müller und Andreas Piasek für die Stream-Patenschaft!

Wieder und weiterhin bitten wir um Unterstützung durch den Kauf von Tickets für ausfallende Aufführungen (www.westfluegel.de oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Spenden an den Westflügel sind ebenfalls sehr willkommen und hilfreich: Betterplace Spende Westflügel.

Auf die prekäre Situation freier Kultur aufmerksam macht die Initiative Ticket gleich Spende:
#ticketgleichspende / #kultursolidarisieren

Auch unsere Vorstellungen und Gastspiele müssen wegen der Coronakrise derzeit entfallen! Was genau das für unsere Arbeit bedeutet, ist derzeit nicht abzusehen. Wir können nur hoffen, dass der Spielbetrieb baldmöglichst wieder aufgenommen werden kann.

Nach dem Ausfall der Aufführungen von "Krabat" in Potsdam und Aarau haben wir durch die Unterstützung von Streamio Leipzig die Möglichkeit, "Krabat" aus dem Westflügel im Livestream zu zeigen. Eine Geistervorstellung der doppelten Art, denn es fehlt nicht nur das Publikum, sondern auch die beiden KollegInnen der Grupa Coincidentia, die Polen nicht verlassen können.

Krabat - den Umständen entsprechend! Livestream am Samstag 21.03. ab 19:30:
https://vimeo.com/398839161
www.westfluegel.de

Da der Wegfall von Gagen bei abgesagten Aufführungen auch durch eine Terminverschiebung nicht ausgeglichen werden kann, bitten wir um Unterstützung durch den Kauf von Tickets (www.westfluegel.de oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Spenden an den Westflügel sind ebenfalls sehr willkommen und hilfreich: Betterplace Spende Westflügel.

Auf die prekäre Situation freier Kultur aufmerksam macht die Initiative Ticket gleich Spende:
#ticketgleichspende / #kultursolidarisieren

WORKSHOP WIRD WEGEN CORONA VERSCHOBEN!

Workshop im Westflügel Leipzig vom 30.03. bis 01.04.2020. 
Empfohlen für Interessenten mit Bühnenerfahrung ::: Anmeldung erforderlich unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Figur am Faden wird in diesem Workshop ausgehend von einfachsten Konstruktionen, immer im Hinblick auf eine theatrale Wirkung erforscht. Spiel und Bau sind dabei ineinander verschränkt, Werkstatt und Bühne werden zu einem Raum. Das Material kann leicht oder schwer, klein oder groß, gestaltet oder ungestaltet sein - Ziel ist es, eine stimmige, authentische Animation über Fäden zu finden.

Ein Jahr nach der deutschen Premiere reisen wir mit Dust endlich nach Israel, Heimat unserer Kollegen und Produktionspartner Inbal Yomtovian und Ari Teperberg (Golden Delicious).

Orte und Zeiten:

19.11 20:30 Haifa, Bait 9 theatre, Hanamal st' 69 ::: https://bait-9.com/
23.11 17:00 + 20:00 Tmuna Festival Tel Aviv, Shonzino 8 ::: https://www.tmu-na.org.il